01.04.2014

Optimierte Anschlüsse vereinen einfache Montage mit maximaler Hygiene

Neue Zehnder Luftdurchlassgehäuse für Tellerventile und Design-Abdeckgitter

Lahr, im März 2014. Der international anerkannte Raumklimaspezialist Zehnder stellt auf den Frühjahrsmessen 2014 eine intelligente Erweiterung seiner Kompetenz in puncto Luftdurchlassgehäuse für komfortable Raumlüftungssysteme vor. Die neue Generation dieser bewährten Zehnder-Komponenten ist durch eine Werkstoff-Umstellung auf Kunststoff besonders leicht zu montieren sowie äußerst widerstandsfähig und hygienisch im Betrieb. Gleichzeitig werden drei zusätzliche Modell-Abmessungen eingeführt, um weitere flexible Einbaulösungen zu ermöglichen.

Mit den neuen Luftdurchlassgehäusen aus Kunststoff bietet Zehnder ab sofort eine gut durchdachte Neuerung im Bereich seiner Luftverteilsysteme, welche den Praxisalltag bei der Montage vereinfacht und größtmögliche Hygiene sichert. Künftig werden alle Luftdurchlassgehäuse für Tellerventile (Serie TVA-P) wie auch für Design-Abdeckgitter (Serie CLD-P) nicht mehr aus Metall, sondern einem Werkstoff aus Kunststoff gefertigt, welcher gemäß Materialprüfung dieselbe Stabilität aufweist. Dabei bietet das neue Material einige weitere Vorteile: Bei der Anlieferung sind die Elemente komplett geschlossen, so dass bis zur Öffnung der Bauteile zur Inbetriebnahme keine Verunreinigungen von der Baustelle eindringen können. Auch das Aufschneiden der Gehäuse in der passenden Tiefe gestaltet sich nun um einiges einfacher: Statt einer Trennscheibe wie bei den Metallbauteilen ist nur noch ein Multimaster notwendig. Überdies ist der verwendete Kunststoff äußerst langlebig, luftdicht und völlig korrosionsfrei.
Ein weiterer Vorteil der neuen Luftdurchlassgehäuse besteht in der besonders einfachen Fixierung. Mussten die metallenen Vorgänger speziell bei den TVA-Modellen bislang mit Hilfe von Schlagbohrmaschine und Dübel befestigt werden, sorgt das neue Montageset für die Kunststoff-Elemente dafür, dass die Luftdurchlassgehäuse nur noch mit ein paar Nägeln fixiert werden müssen.

Zusammen mit der Einführung der optimierten Luftdurchlassgehäuse erweitert Zehnder auch das Größenspektrum, um künftig noch mehr individuelle Einbausituationen zu ermöglichen: Bei den Quellluftauslässen CLD-P sind künftig drei Gehäusehöhen serienmäßig zu erhalten – 85, 115 und 140 Millimeter. Mit insgesamt 10 Varianten im Bereich CLD-P und 4 Größen bei den TVA-P-Auslässen kann Zehnder nun eine sehr individuelle, hygienische und leicht zu montierende Luftauslasslösung für praktisch jede Einbausituation liefern.

ENDE

Sage & Schreibe Public Relations GmbH
Thierschstraße 5
80538 München
Deutschland
T 089/ 23 888 98-0
F 089/ 23 888 98-99
Web 

Herr Stephan Hanken