12.03.2013

Komfortable Raumlüftung von Zehnder mit der ersten Außen- und Fortluftluftleitung nach DIN 1946-6

Neue Anschlussrohre Zehnder ComfoPipe Plus bieten maximale Energieeffizienz und Planungssicherheit

Lahr, im März 2013. Mit dem neuen ComfoPipe Plus stellt Raumklimaspezialist Zehnder auf der diesjährigen ISH eine intelligente Erweiterung seines bewährten Anschluss-Rohr-Systems Zehnder ComfoPipe vor: Die besonders stark isolierenden Rohrelemente für die Außen- und Fortluftleitungen minimieren die Wärmeverluste im Außenluftbereich der Lüftungsanlage. Damit verfügt Zehnder Comfosystems als erster Hersteller über Außen- und Fortluftleitungen, welche die Vorgaben der DIN 1946-6 vollständig umsetzen – und das bei vergleichsweise geringer Wandstärke.

Die neuartigen Anschluss-Rohre Zehnder ComfoPipe Plus stellen das erste Luftleitungssystem auf dem Markt dar, welches die Höchstanforderungen der DIN 1946-6 bezüglich der Installation von Außen- und Fortluft innerhalb der thermischen Gebäudehülle in vollem Umfange erfüllt. Damit bietet Zehnder seinen Kunden als bislang einziger Hersteller volle Planungs- und Installationssicherheit in diesem sensiblen Bereich eines Lüftungssystems. Dabei sind die dampfdichten Rohre durch die Verwendung des innovativen Werkstoffs EPP (expandiertes Polypropylen) in der Lage, diese Werte mit der geringstmöglichen Wandstärke von nur 43 mm einzuhalten. Dies bringt gegenüber den laut DIN maximal veranschlagten 60 mm (WLG 045) eine zusätzliche Platzeinsparung bei gleichzeitiger Erfüllung der Anforderungen. Das hohe Wärmedämmniveau verhindert zudem Feuchteschäden, da Kondensatbildung am Rohr vermieden wird. Damit ist ein sicherer Betrieb des Lüftungssystems auch unter 0°C Außentemperatur gegeben. Zudem lassen sich durch die optimalen Wärmedämmeigenschaften des Werkstoffs die Energieverluste gegenüber anderen Systemen zusätzlich senken.

Mittels einer intelligenten Verbindungsgeometrie mit drei Dichtpunkten lassen sich die Rohrstücke ganz einfach und dennoch luftdicht und wärmebrückenfrei zusammenstecken. Ein zusätzliches Abdichten an den Stößen entfällt somit. Die Elemente werden mit zwei Luftführungs-Durchmessern von 160 oder 200 mm bei 1.000 mm Länge angeboten – wobei sich alle Rohre ganz leicht kürzen lassen. Ebenfalls ab sofort lieferbar sind Muffen, 45°-Bögen und Adapter zu den Zehnder Lüftungsgeräten ComfoAir 350 und 550.

Zehnder ComfoPipe Plus vereint damit maximale Energieeffizienz und einfachste Montage mit absolut normgerechter Sicherheit für Installateur, Planer und Kunde.

ENDE

Sage & Schreibe Public Relations GmbH
Thierschstraße 5
80538 München
Deutschland
T 089/ 23 888 98-0
F 089/ 23 888 98-99
Web 

Herr Stephan Hanken