12.03.2013

Heizen und Kühlen – absolut unsichtbar und hocheffizient

Zehnder präsentiert Heiz- und Kühldecken-Systeme mit natürlicher Gipskarton-Oberfläche

Lahr, im März 2013. Mit der neuen Gipskarton-Variante seiner Heiz- und Kühldecken-Komplett-Systeme stellt Zehnder auf der diesjährigen ISH in Frankfurt einen intelligenten neuen Lösungsansatz vor, der maximale Gestaltungsfreiheit in der Innenarchitektur mit hoher Wirtschaftlichkeit und angenehmem, gesunden Raumklima vereint. Passend zu jeder Raumgeometrie kann die vollständige Zehnder Heiz- und Kühldecke nun auch in der Gipskarton-Version direkt bei Zehnder bestellt werden: Der Service für den Kunden beinhaltet über Beratung, Planung und Montage bis zur finalen technischen Abnahme die komplette Projektabwicklung. Alle Einbauten wie Leuchten, Luftauslässe oder Rauchmelder können selbstverständlich integriert werden.

Zehnder Gipskartondecken bieten Architekten und Planern jetzt größtmögliche gestalterische Freiheit: Die Deckenelemente können in Form und Abmessungen individuell an jede Raumgeometrie angepasst werden. Da sie auf der Unterseite eine Gipskarton-Verblendung aufweist, ist die abgehängte Heiz- und Kühldecke nach dem Einbau komplett unsichtbar. Zudem können alle gewünschten Deckeninstallationen wie z.B.: Beleuchtung, Brandmelder oder auch Luftauslässe bei frei wählbarer Platzierung in die Deckenelemente eingesetzt werden. Auch eine perforierte Gipskartondecke lässt sich realisieren: standardmäßig stehen zwei Rund- oder zwei Quadratlochungen zur Auswahl. Andere Perforationen sind auf Wunsch lieferbar. Das verbessert gerade in größeren Bürokomplexen die Raumakustik. Natürlich bieten auch die neuen thermischen Zehnder Gipskartondecken die hohe Behaglichkeit und große Energieeffizienz eines Heiz- und Kühldecken-Systems, welches auf dem Prinzip der Strahlungswärme basiert. Sollte darüber hinaus aus baulichen Gründen eine besonders hohe Leistungsfähigkeit wünschenswert sein, so sind Gipskartondecken auch mit zusätzlichem Graphitanteil lieferbar.

Der natürliche Werkstoff Gips verfügt zudem über einige grundlegende bautechnische Vorzüge: Es handelt sich um ein 100% mineralisches Naturprodukt, das nicht nur in der Herstellung sehr umweltfreundlich und mit einfachen Mitteln komplett zu recyclen ist, sondern auch keinerlei unerwünschte Zusatzstoffe enthält, die das Wohlbehagen im Raum beeinträchtigen könnten.

Auch bei dem neuen Gipskarton-System ist der gewöhnte Zehnder Rundum-Service fester Bestandteil - von der ersten Beratung über alle Auslegungs-, Produktions- und Installationsschritte bis hin zur finalen Abnahme.

So bieten die neuen Heiz- und Kühldecken-Systeme mit Gipskarton-Oberfläche nicht nur die von Zehnder bekannte Planungssicherheit, sondern auch ein besonders angenehmes, komfortables und gesundes Raumklima bei höchster Energieeffizienz und umfassender innenarchitektonischer Gestaltungsfreiheit.                                                         

ENDE

Sage & Schreibe Public Relations GmbH
Thierschstraße 5
80538 München
Deutschland
T 089/ 23 888 98-0
F 089/ 23 888 98-99
Web 

Herr Stephan Hanken