FAQ

Fragen und Antworten zu komfortablen Wohnraumlüftung

Durch die immer dichtere Bauweise ist die nutzerunabhängige Versorgung mit frischer Luft notwendig. Heutige Neubauten und Sanierungen erfordern Lüftungskonzepte zum Feuchteschutz, der zur Vermeidung von Schimmelpilzbildung und zum Werterhalt der Immobilie beiträgt. Vorteile sind eine Energieeinsparung bis zu 50 %, pollenfreie Luft für Allergiker und generell mehr Komfort.

Sie können jederzeit die Fenster öffnen. Zum Lüften ist dies nicht notwendig. Eine Komfort-Lüftungsanlage erledigt diese Aufgabe viel wirkungsvoller. Sie sorgt, ohne Ihr Zutun, zu jeder Tages und Nachtzeit, bei jedem Wetter und zu jeder Jahreszeit, immer für frische Luft und optimale Raumluftqualität.

Durch eine Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung verringert sich Ihr Energieverbrauch deutlich. Der Energiegewinn aus der Abluft ist ca. 15 – 20 mal höher als der Energieverbrauch der hocheffizienten Gleichstromventilatoren des Lüftungsgerätes. Das spart bares Geld.

Wenn kalte Außenluft auf Raumtemperatur erwärmt wird, sinkt die relative Luftfeuchte. Man empfindet die Luft als trocken. Dies gilt auch für Fensterlüftung. Zehnder bietet hierfür einen Enthalpie-Wärmetauscher. Er sorgt für Wärmerückgewinnung und gewinnt Feuchtigkeit aus der Abluft zurück.

Zehnder Luftverteilungen werden so gebaut, dass keine direkte Verbindung zwischen Räumen hergestellt wird. Alle Luftleitungen werden direkt vom Luftverteilelement zum Raum geführt. Eine Geräuschübertragung über die Luftverteilung findet somit nicht statt.

Schmutzpartikel in der Außenluft werden bereits durch den Filter im Lüftungsgerät entfernt. Zusätzlich verhindern Abluftfilter und die spezielle glatte Innenhaut der Luftleitungen Schmutzablagerungen. Das Verteilsystem ist so konzipiert, dass eine einfache Reinigung der Luftleitungen möglich ist.