Effizient und zukunftsorientiert heizen
Der Wärmepumpen-Heizkörper Zehnder Nova Neo
Effizient und zukunftsorientiert heizen
NEU
Der Wärmepumpen-Heizkörper Zehnder Nova Neo

Energieeinsparung durch Zehnder Niedertemperatur-Heizkörper für Brennwertkessel und Wärmepumpen

Einflusspotential zur Energieeinsparung

Veraltete Heizungsanlagen belasten nicht nur die Haushaltskasse, sondern auch das Klima. Um den Heizenergieverbrauch zu senken, sollte auch die Heizungsanlage optimiert werden. Geeignete neue Heizkörper sorgen für Energieeffizienz. Entsprechende Maßnahmen werden vom Gesetzgeber gefordert und von der KfW gefördert.

Die Nutzenübergabe spielt die entscheidende Rolle

Referenzbedarf der Anlage und Variationsbreite der Aufwände der Nutzenübergabe im Vergleich zum Aufwand der Verteilung und Erzeugung.Quelle: Nutzenübergabe nach Prof. a. D. Dr.-Ing. Heinz Bach

Referenzbedarf der Anlage und Variationsbreite der Aufwände der Nutzenübergabe im Vergleich zum Aufwand der Verteilung und Erzeugung.
Quelle: Nutzenübergabe nach Prof. a. D. Dr.-Ing. Heinz Bach

Werden am Punkt der Wärmeübergabe alle Faktoren (Heizkörper, Thermostatventile etc.) optimal ausgerichtet, ist eine Energieeinsparung von bis zu 30% möglich.

Während am Rohrnetz nur zwischen 1% und 2% und an der Wärmeerzeugung im Bereich zwischen 5% und 15% Aufwand eingespart werden kann.

Faktoren der Nutzenübergabe

  • Geeignete Heizkörper
  • Strahlungsanteil
  • Heizwassertemperatur
  • Thermostatventile
  • Raumtemperatur
  • Konvektionsverhältnisse
  • Lüftungsverhalten

Heizen mit Brennwerttechnik und Wärmepumpen

Einsatz neuester Technologien

Durch den Einsatz neuester Technologien wie Brennwerttechnik und Wärmepumpen wird die Heizwärme in der Regel bei sehr geringen Systemtemperaturen zur Verfügung gestellt. Es gilt nun, Wärmeerzeugung und Wärmeübertragung optimal aufeinander abzustimmen. Einfach und unkompliziert geht das mit Zehnder Niedertemperatur-Heizkörpern. Diese arbeiten effektiv und effizient in beiden Systemen und bei den unterschiedlichsten Lastzuständen.

Heizen mit Brennwerttechnik

Brennwertkessel, auch kondensierende Kessel genannt, nutzen die Energie in den Abgasen durch Kondensation  und erzielen so einen noch höheren Wirkungsgrad. Aufgrund der verringerten Systemtemperaturen, mit der diese Anlagen arbeiten, reduzieren sich zusätzlich die Wärme­verluste bei der Wärmeverteilung und -übergabe.

Heizen mit Wärmepumpe

Die Wärmepumpe nutzt den natürlichen Energiegehalt des Grundwassers bzw. Wärme aus dem Erdreich oder der Luft und bringt diese durch Verdichtung auf das zur Nutzung erforderliche Niveau. Die Investition für den Einbau einer Wärmepumpe wird als regenerative und damit ressourcenschonende Energie vom Staat gefördert.

Fallbeispiele Sanierung und Neubau

Vermeiden Sie teure Nebeneffekte

Alte Heizungsanlagen haben meist einen teuren Nebeneffekt: Viel Heizenergie verpufft, insbesondere in Altbauten. Bei der Renovierung sollte aber nicht nur an den Heizkessel, sondern auch an Zehnder Niedertemperatur-Heizkörper gedacht werden, um das Einsparpotential zu vervielfachen.

Ausgangssituation unsaniert

Beispiel 1

  • Trinkwassererwärmung mit separatem Wasserbereiter
  • Standardheizkessel mit konstanter Temperaturregelung
  • Abstrahlverluste des Kessels
  • Rohrleitungen nur teilweise gedämmt
  • Überdimensionierte Heizkörper
  • Heizkörperventile mit Handrad, keine Rücklaufverschraubung
  • Pumpe überdimensioniert
  • Kein hydraulischer Abgleich

Jährlicher Energieverbrauch:
3.800 l Heizöl (2.622 € bei 0,69 €/l)

Fazit
Sanierungsmaßnahmen der Heizungstechnik führen zu deutlich geringeren Energiekosten. Sie entlasten die Umwelt und rechnen sich innerhalb weniger Jahre.
Niedrige Betriebstemperaturen führen mit geeigneten Niedertemperatur-Heizkörpern für Brennwertkessel und Wärmepumpen zu besserem Komfort und optimalem Nutzen.

Neuer Brennwertkessel und neue Heizkörper

Beispiel 2

  • Moderner Öl-Brennwertkessel
  • Kaminsanierung
  • Brennwert geeignete Zehnder Heizkörper
  • Thermostatventile und Rücklaufverschraubungen
  • Dämmung der Rohrleitungen
  • Drehzahlgeregelte Heizungspumpe
  • Hydraulischer Abgleich

  Heizöl

Ölpreis
0,69 €/l

Ölpreis
0,50 €/l

Jährlicher Energieverbrauch 2.470 l 1.704 € 1.235 €
Jährliche Einsparung 1.330 l 918 € 665 €
Investitionen 9.000 €
Amortisation ²   9,8 Jahren 13,5 Jahren

² Nicht berücksichtigt ist der Zinseffekt für das erforderliche Kapital.

KfW-Förderung für Heizkörper

Energie sparen heißt bares Geld sparen

Mit den richtigen Maßnahmen können Besitzer von Immobilien deutlich Energiekosten sparen. Hinzu kommt eine Reihe staatlicher Fördermöglichkeiten, die Energiesparmaßnahmen zusätzlich belohnen.

Auswahl und Einbau geeigneter Heizkörper für Brennwertkessel und Wärmepumpen sind von einem Fachhandwerker durchzuführen.

Ausführliche aktuelle Informationen erhalten Sie schnell und neutral über folgende Links: