30.11.2017 Autor: Zehnder Clean Air Solutions

E-Commerce-Logistik: So bleiben Sie in Zukunft wettbewerbsfähig

E-Commerce ist ein rasant wachsender Wirtschaftszweig. Im Jahr 2016 haben weltweit 53 % der Internetnutzer mindestens einmal etwas online bestellt, wie eine Statistik der US-Regierung zeigt. Experten sehen hier weiteres Wachstumspotenzial, insbesondere im B2B-Sektor. Schon bald könnten Online-Verkäufe zwischen Unternehmen noch mehr Umsatz bringen als solche zwischen Händlern und Endkunden, schätzt der Branchendienst CMS-Connected. Im Jahr 2020 könnte das Volumen im Business-to-Business-Bereich demnach bei 6,7 Billionen US-Dollar liegen.

 

Für die Logistikbranche eröffnet der Aufstieg des E-Commerce ganz neue Möglichkeiten. Schließlich müssen alle Waren vor ihrem Verkauf sicher gelagert sowie verpackt und pünktlich an den Käufer versandt werden, sobald sie bestellt wurden. Online-Händler sind also auf Dienstleister angewiesen, die erstklassige E-Commerce-Logistik anbieten. Ein wettbewerbsintensiver Markt, auf dem Logistikfirmen unter immensem Druck stehen. Denn die Waren müssen in möglichst kurzer Zeit und in einwandfreier Produktqualität an alle erdenklichen Zielorte ausgeliefert werden.

Wer auf diesem Markt bestehen möchte, muss durch hervorragende Leistungen auffallen. Wir haben drei Merkmale zusammengefasst, mit denen Sie sich in der E-Commerce-Logistik von Ihrer Konkurrenz abheben können: 

 

1. Einwandfreie Lagerhallen

 

Lagerkapazitäten für ihre Waren sind bei Online-Händlern inzwischen hart umkämpft, weiß der Business Insider. Die Nachfrage übertrifft bei Weitem das Angebot – und die Verfügbarkeit von Lagerplatz sinkt mit jedem Quartal. Derzeit mieten die Händler schneller Lagerhallen an, als neue errichtet werden können.

Das heißt: Wenn Sie als Logistikunternehmer bereits Lagerkapazitäten besitzen, sind Sie schon mal im Vorteil. Doch auch die beste Lagerhalle nützt nichts, wenn sie nicht top in Schuss ist. E-Commerce-Händler geben Ihnen nur dann den Zuschlag, wenn sie ihre Waren in einer optimal sauberen Lagerhalle verwahrt wissen.

Denn klar ist, dass Kunden ihre Online-Bestellungen nicht nur schnell, sondern auch makellos erhalten möchten. Die hohen Anforderungen des Marktes können Händler jedoch nur erfüllen, wenn ihre Waren in stets versandfertigem Zustand gelagert werden, also sauber und ordentlich verpackt. Ebenso wie die Produktqualität ist die einwandfreie Lagerung daher ein entscheidender Aspekt der E-Commerce-Logistik. Geraten Sie hier ins Hintertreffen, werden sich die Händler nach anderen Logistikanbietern umsehen.

 

2. Effiziente E-Commerce-Logistik beim Sortieren und Verladen

 

In E-Commerce-Shops bestellte Waren werden täglich an hunderte verschiedene Orte versandt, jeweils gebündelt in vergleichsweise kleinen Verpackungen. Dies unterscheidet die Branche erheblich vom traditionellen Logistikgeschäft, wo zumeist große Produktmengen auf einmal von A nach B transportiert werden. Für E-Commerce-Einzelhändler ist es daher besonders wichtig, dass ihre Logistikanbieter mit einem effizienten Sortier- und Verladesystem arbeiten, um online bestellte Produkte an ihre korrekten Empfänger zuzustellen.

Um Ihr Unternehmen gut im Markt zu positionieren, sollten Sie also auf moderne Technologien setzen, die Versandchargen schnell und effizient anhand der Empfänger-Postleitzahlen zusammenstellen. Manuelle Sortierung ist Schnee von gestern.

Auch Ihren Verladeprozess sollten Sie mittels aktueller Technik optimieren, damit die Waren so schnell wie möglich von den Lager- und Sortierbereichen zum Transportfahrzeug oder zum Container gelangen. Hierfür bietet sich der Einsatz von Robotern geradezu an. Diese können so programmiert werden, dass sie die Waren zügiger und effizienter als bisher zwischen verschiedenen Bereichen Ihrer Lagerhalle bewegen.

Maßnahmen wie diese zahlen sich gleich mehrfach für Ihr Unternehmen aus: Ihre Einnahmen steigen, da Sie mehr Bestellungen bearbeiten können, Ihre Kunden sind zufriedener, da die Waren pünktlich ankommen, und Ihren Ruf als vertrauenswürdiger Anbieter für E-Commerce-Logistik festigen Sie nebenbei auch noch.

 

3. Schnelle Lieferung der Waren

 

Dass Online-Kunden ihre Produkte immer schneller erhalten wollen, setzt E-Commerce-Händler und Logistikfirmen immer stärker unter Druck. Schnelligkeit ist hier ein Schlüssel zum Erfolg – und es gibt viele Wege, sie zu erreichen. Wenn Ihr Unternehmen beispielsweise per LKW liefert, können Sie von Spezialsoftware optimale Fahrtrouten planen lassen. Intelligente Navigationssysteme beziehen dann unter anderem Tempolimits und die aktuelle Verkehrslage in ihre Berechnungen mit ein. So unterstützt die Technik Ihre Fahrer dabei, so viele Produkte wie möglich an einem Arbeitstag auszuliefern.

Wenn Sie Ihr Wettbewerbsprofil weiter schärfen und Waren noch schneller und effizienter zu Ihren Kunden bringen möchten, können Sie darüber hinaus Technologien wie Lieferroboter nutzen, um Bestellungen außerhalb normaler Geschäftszeiten zuzustellen. Alternativ können Sie auch mit externen Dienstleistern zusammenarbeiten, um Ihre Lieferzeiten auszuweiten.

In der E-Commerce-Logistik liegt also ein lukratives Potenzial, das genutzt werden will. Nichtsdestotrotz müssen Sie sicher sein, dass Ihre Lagerhalle in einwandfreiem Zustand ist und Ihre Prozesse optimal aufeinander abgestimmt sind – denn nur so erreichen Sie höchstmögliche Effizienz.

Eine ideale Lösung, um stets versandfertige Lagerbedingungen zu gewährleisten, ist ein Luftreinigungssystem von Zehnder Clean Air Solutions. Saubere Waren dank sauberer Lagerhalle: Sichern Sie Ihren Platz im umkämpften Logistikmarkt ab und bieten Sie Ihren Kunden eine echt saubere Leistung!

 

Share